18.08.2019 09:45
SK Rapid II, Regionalliga Ost

SK Rapid II: Spielerisch überlegen - verdienter Heimsieg

Das erste Heimspiel der neuen Saison bestritt Rapid II am heutigen Freitagabend gegen den SC Neusiedl/See. Personell konnte Trainer Zeljko Radovic bis auf die langzeitverletzten Marco Hofer und Denis Bosnjak sowie dem im Wiederaufbau befindenden Oli Strunz aus dem vollen schöpfen. Mit Paul Gartler und Niki Wunsch verstärkten zudem zwei Spieler von den Profis die junge grün-weiße Auswahl.

Vor heimischer Kulisse war Rapid von Beginn an gewillt das Spiel zu gewinnen und das war auch auf dem Feld klar ersichtlich. So war es Dragoljub Savic, welcher bereits in der 2. Minute eine wahren Chancenlawine auslöste. Nur eine Minute später testete Niki Wunsch mit einem platzierten Flachschuss den Torhüter der Gäste (3.). Kurz darauf wieder Niki Wunsch mit einem scharfen Abschluss, den Abpraller versuchte Marco Fuchshofer zu verwerten, doch wieder war der Schlussmann zur Stelle (5.). Bereits in den Anfangsminuten hätte sich die Elf von Trainer Zeljko Radovic mit einem Tor belohnen müssen und war der Tormann einmal geschlagen, so verhinderte die Aluminium, wie beim Abschluss von Dragoljub Savic den verdienten Führungstreffer (11.). Die Gäste wirkten regelrecht überrascht von der dominanten und offensiven Spielweise der Gäste. Vom Selbstvertrauen aus den ersten beiden Siegen war kaum etwas zu sehen und so war es dem Keeper, Martin Kraus zu verdanken das die Null weiterhin stand. Die Hütteldorfer agierten wie schon in der vergangenen Woche sehr kompakt und fanden an diesem Abend immer wieder gute Lösungen im Offensivspiel. Eine schöne Kombination vollendete abermals Niki Wunsch, die Endstation hieß wieder Martin Kraus (33.). Erst in der 39. Spielminute gab es ein Lebenszeichen von den Burgenländern in der Offensive. Nach einer Flanke verlängerte der erfahrene Osman Bozkurt die Kugel gefährlich in Richtung Kreuzeck – Paul Gartler war mit einer schönen Flugparade zur Stelle. Kurz vor dem Pausenpfiff dann beinahe ein Traumtor: Kapitän Paul Gobara fasste sich aus gut 35-Metern ein Herz und zog ab – dem scharfen Distanzschuss klärte einmal mehr der Gäste-Keeper über die Latte (45.) – Pause!

 

Mit seinem zweiten Saisontreffer erzielte Marco Fuchshofer das Goldtor zum 1:0

 Spielerische Überlegenheit in ein Tor umgemünzt

Der zweite Abschnitt startete ähnlich wie der erste aufgehört hatte. Marco Fuchshofer im Doppelpass mit Niki Wunsch und dem anschließenden Direktschuss – scharf, aber zu unplatziert (53.). In der darauffolgenden Aktion war es Lukas Sulzbacher, der mit einem unangenehmen Flatterschuss den Torhüter vor Probleme stellte (55.). Rapid blieb druckvoll und hielt das Tempo hoch: Schneller Angriff über die linke Seite, Dragoljub Savic mit viel Geschwindigkeit und dem optimalen Pass in den freien Raum. Marco Fuchshofer behauptete sich im Laufduell und spitzelte den Ball am Tormann vorbei – 1:0 – hochverdient (62.)! Neusiedl war gefordert und musste offensiver jetzt agiler werden, für Gefahr aus dem Spiel reichte es doch weiterhin nicht, so war es ein Eckball, der beinahe den Ausgleich herbeigeführt hätte (69.). Aber Rapid spielte weiterhin geschickt und überlegt – immer wieder konnten die Gäste in die eigene Hälfte gedrängt werden – der eingewechselte Benjamin Kanuric probierte es mit einem straffen Schuss von der Strafraumgrenze (73.). Mit der Rapid-Viertelstunde dann ein kurzer Jubel der Neusiedler nach einem Eckball – der Schiedsrichter ahndete jedoch das Foul an unserem Schlussmann – richtige Entscheidung (76.)! In der Schlussphase warfen die Gäste nochmals alles nach vorne und es wurde spannend: Ein Distanzschuss landete zunächst an der Latte, den Nachschuss konnte Paul Gartler mit einem blitzartigen Reflex parieren – Glück gehabt, weiterhin 1:0 (83.). Die letzte große Chance gehörte den bis dato ungeschlagenen Burgenländer, welche sogar den Ball im Tor unterbringen konnten – der Linienrichter hatte die Fahne oben, Abseits (90.) – Schlusspfiff! Unter dem Strich ein mehr als verdienter Heimsieg für Rapid und ein somit optimaler Saisonstart vor eigenem Publikum

Mehr zur Regionalliga Ost gibt es bei unserem Kooperationspartner von Ligaportal!

Fotos: Richard Cieslar

 

Video-Highlights (Quelle: schauTV)

 

Regionalliga Ost, 3. Runde:
SK Rapid II : SC Neusiedl/See  1:0 (0:0)
Freitag, 16. August
Torerfolge: 1:0 Fuchshofer (62.)

SK Rapid II spielte mit: Gartler - Sulzbacher, Velimirovic, Gobara (C), Moormann - Schuster - Bozic (67. Markl), Wunsch, Ibrahimoglu (71. Kanuric), Savic (78. Hajdari) - Fuchshofer

 

Stimmen nach dem Spiel:

 

Kalender Download

  • 1*) Kalender-Abonnement, das bei Änderungen automatisch in ihrem Kalender aktualisiert wird
  • 2*) Ein einmaliger Download der ausgewählten Termine zum Importieren in ihren Kalender

Tabelle

Alle Spiele
Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 7 +28 21
2. LASK 7 +8 16
3. Wolfsberger AC 7 +11 15
4. SK Rapid 7 +6 13
5. SK Sturm Graz 7 +3 12
6. TSV Hartberg 7 0 11
7. WSG Tirol 7 -3 8
8. SCR Altach 7 0 7
9. SV Mattersburg 7 -12 6
10. FK Austria Wien 7 -6 5
11. SKN St. Pölten 7 -16 5
12. FC Admira 7 -19 1