16.02.2019 20:40
Profis, UNIQA ÖFB Cup, TSV Hartberg, Vorschau

Aufsteigen, um das Ziel zu erreichen

Wieder haben uns die englischen Wochen in ihrem Bann, ein Gefühl, dass wir aus dem Herbst ja bereits sehr gut kennen. Und so kommt es, dass nach dem Frühjahrsauftakt am Donnerstag in der UEFA Europa League gleich am Sonntag das nächste, sehr wichtige Spiel auf uns wartet. Rapid empfängt den TSV Hartberg im Allianz Stadion, im Rahmen des UNIQA ÖFB-Cups, es steht bereits das Viertelfinale des Bewerbs an (Anpfiff: 17:15 Uhr, live im SK Rapid-Ticker und auf ORF eins). Und damit wartet auf uns die Chance, ein ganz großes Ziel wieder zu erreichen, nachdem wir uns im vergangenen Jahr, im Halbfinale (2:3 in Graz gegen Sturm) verabschieden mussten.

"Wir waren jetzt zwei Jahre in Folge sehr nah am großen Ziel, sind einmal im Finale und dann im Halbfinale gestanden. Jetzt wollen wir unbedingt weiterkommen und eben schauen, dass wir wieder ins Endspiel kommen", gibt sich Stefan Schwab optimistisch: "Es war gut für uns zu sehen, dass wir mit Inter durchaus mithalten konnten. In der ersten Halbzeit gab es für uns zwar kaum Entlastung oder Zugriff nach vorne, in der zweiten Hälfte konnten wir dann zulegen. Auf dieser Leistung können wir aufbauen, jetzt geht es einfach ums Weiterkommen." Dazu sei es wichtig, "die Tore im richtigen Zeitpunkt zu erzielen und mit Nachdruck zu agieren", so der Kapitän. Wenngleich alle wissen: Im Herbst gab es beim Liga-Aufsteiger ein sehr empfindliches 0:3 - zu Überraschungen soll es am Sonntag aber bestenfalls nicht kommen, das Spiel muss bestenfalls in 90 Minuten entschieden sein.

 

"Mit Rotationen kann man rechnen", so unser Trainer Didi Kühbauer.

Aufbauen auf der Leistung vom Donnerstag - und gegen Hartberg nachsetzen.

Gegen Inter legte unsere Mannschaft ihr Spiel natürlich defensiver an, die kämpferische Note dominierte zeitlang - so wird das Geschehen gegen Hartberg nicht zu erwarten sein. "Es ist eine komplett andere Situation. Am Donnerstag haben wir viel Ballbesitz gehabt, aber man hat gesehen, dass man damit allein auch nicht immer etwas ausrichten kann", so Didi Kühbauer: "Wir müssen mehr ins letzte Drittel kommen und müssen gegen Hartberg das Spiel machen, weil der Gegner sich mehr auf Konter verlagern wird." Dabei ist auch mit Umstellungen zu rechnen, nicht nur aufgrund der anstehenden Woche (in der zunächst das Rückspiel in Mailand und dann der Schlager gegen Salzburg warten), sondern weil am Donnerstag die Laufleistung sehr hoch war: "Hier sind wir an die Grenzen gegangen. Darum kann man nun mit Rotationen rechnen, die aber keinen Qualitätsverlust bedeuten. Die Kaderdichte ist schließlich groß genug, und jeder Spieler ist Profi genug, um zu zeigen, dass er in die ersten 11 kommen will", kündigt unser Cheftrainer an.

Bis Freitag waren bereits über 10.000 Karten abgesetzt, was zeigt: Unser 12. Mann (exlusive Mitgliederaktion - sichert euch weiter eure Karten um nur 12 Euro!) wird uns auch hier wieder nach vorne pushen, so wie auch am Donnerstag in wunderschöner Weise (Auf RAPID TV: Die Choreografie beim Spiel in der UEFA Europa League)! Und am Sonntag: Aufsteigen, Rapid!

UNIQA ÖFB-Cup, Viertelfinale:
SK Rapid – TSV Hartberg
Sonntag, 17. Februar 2019
Anpfiff: 17:15 Uhr

(gub)

 

Pressekonferenz vor dem Cup-Duell mit Hartberg

Umfrage

Alle Umfragen

Gelingt unserer Mannschaft am Sonntag gegen Hartberg der Aufstieg ins ÖFB-Cup-Semifinale?

Anzahl der Stimmen: 874
Ja!
90%
Leider nein.
10%

SK Rapid Whatsapp News

Hol dir ab jetzt alle Neuigkeiten rund um deinen Herzensverein sofort und gratis direkt auf dein Smartphone! 

Mit den SK Rapid WhatsApp News erfährst du als Erster, was sich im Verein so tut: Dein Lieblingsspieler hat seinen Vertrag verlängert? Der SK Rapid bestreitet sein nächstes Heimspiel? Und im Fanshop gibt es neue Aktionen und Fanartikel? Das und mehr gibts in Sekundenschnelle direkt per WhatsApp Nachricht aufs Mobilgerät.

Und so gehts:

1. Trage im eigenen Widget unten auf dieser Seite Deine Handynummer ein. Du kommst nun auf eine Seite, auf der Dir eine Nummer angezeigt wird.

2. Lege einen neuen Kontakt mit dieser Nummer (von der Du auch eine SMS erhalten wirst) und dem Namen SK Rapid WhatsApp News an.

3. Öffne danach WhatsApp auf Deinem Smartphone und schreibe eine Nachricht mit "Start" an den neu angelegten Kontakt SK Rapid WhatsApp News.

4. Kurz darauf erhältst Du die erste Nachricht vom SK Rapid. Bitte beachte, dass dies einige Minuten dauern kann.

Solltest Du dich von den SK Rapid WhatsApp News wieder abmelden wollen, ist dies jederzeit möglich. Eine Nachricht mit „STOPP“ an den Absender genügt.

 

RAPID TV

Die grün-weiße Videoplattform präsentiert von IMMOunited - jetzt Rapid schauen!

TICKETS

Jetzt online Karten sichern!

FANSHOP

Jetzt bequem online einkaufen!

WHATSAPP

Jetzt zu unserem kostenlosen Service - den SK Rapid Whatsapp News - anmelden!

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. RB Salzburg 7 +28 21
2. LASK 7 +8 16
3. Wolfsberger AC 7 +11 15
4. SK Rapid 7 +6 13
5. SK Sturm Graz 7 +3 12
6. TSV Hartberg 7 0 11
7. WSG Tirol 7 -3 8
8. SCR Altach 7 0 7
9. SV Mattersburg 7 -12 6
10. FK Austria Wien 7 -6 5
11. SKN St. Pölten 7 -16 5
12. FC Admira 7 -19 1

Unser Leitbild