24.11.2018 08:00
Profis, Bundesliga, LASK, Vorbericht, Rapid TV

"Siege bringen dir sehr viel mentale Kraft"

Vielleicht tat die aktuell, nun zu Ende gegangene Länderspielpause gut, besser, als vorangegangene. Nicht nur, weil man Zeit hatte, um diverse körperliche Energie-Tanks aufzufüllen, in Ruhe zu trainieren und sich auf die nächsten Partien vorzubereiten. Sondern auch, um etwas tiefer in sich zu gehen: Die letzten Wochen zeigten jedenfalls, dass auf, dass auf Cheftrainer Didi Kühbauer, die Mannschaft und Rapid allgemein noch viel Arbeit für diesen Herbst wartet. Der kurze Aufwärtstrend, als wir vier Spiele in Folge ungeschlagen blieben und streckenweise schönen Fußball zeigten, wurde mit der herben Niederlage beim WAC zuletzt jäh unterbrochen. Unnötig, das war jedem bewusst, aber auch: Ein Zeichen, dass man noch nicht dort ist, wo man hinmöchte. Oder hinmuss in den nächsten Wochen, gilt es doch, in der Meisterschaft unbedingt in die obere Hälfte zu kommen, von wo uns derzeit drei Punkte trennen. Und: Die Konkurrenz schläft nicht.

Mit dem LASK gastiert am kommenden Sonntag nun der starke Tabellenzweite bei uns, eine Mannschaft, die mit der Souveränität der letzten Wochen kommt, als man sich in der Spitze behauptete (Anpfiff: 17:00 Uhr, live via SKY und im SK Rapid-Ticker mitzuverfolgen). "Wir haben uns selbst in die Lage gebracht, in der wir aktuell sind", weiß nicht nur Thomas Murg: "Aber nach diesen beiden Wochen, in denen wir uns intensiv vorbereitet haben, ist man vielleicht auch um das Stück gieriger, dass es jetzt wieder losgeht."

Die wichtigsten Stimmen vor dem Spiel auf Rapid TV

Für uns gilt es jedenfalls, die "spielerische Linie wiederzufinden, die uns zuletzt beim WAC gefehlt hat." Alles im Wissen, dass nun die nach Salzburg aktuell beste Mannschaft der Liga nach Hütteldorf kommen wird - aber auch im Bewusstsein: "Wir haben nun zwei Wochen Zeit gehabt, uns vorzubereiten. Das ist auch für einen Trainer sehr schön, wenn man gewisse Dinge einüben und verändern will", weiß Didi Kühbauer vor dem anstehenden Duell. Welches man natürlich für sich entscheiden möchte: "Siege bringen dir sehr viel mentale Kraft, darum gehen wir auch in dieses Spiel mit diesem Ziel hinein!"

Da ist es nur hilfreich, dass auf dem Spielersektor weiter Bewegung bei uns vorhanden ist: Philipp Schobesberger braucht noch etwas für 90 Minuten, hat aber in Wolfsberg endlich sein Comeback gegeben. Max Hofmann und Stephan Auer werden ihre Verletzungen in Kürze auskuriert haben und wieder zur Verfügung stehen, Letzterer war zuletzt bei Rapid II aktiv. Bei Andrei Ivan, der dem Rumänischen Nationalteam absagen musste, nachdem er beim WAC einen Schmerz im Oberschenkel verspürte, wird es sein Fitnesszustand weisen. Denn auch in Blickrichtung nächste Woche, wenn es zunächst nach Moskau zum UEL-Auswärtsspiel, und dann nach Innsbruck geht, braucht Rapid jeden fitten Akteur. Jetzt aber einmal kommt der LASK – und es wird schwierig genug.

tipico Bundesliga, 15. Runde:
SK Rapid - LASK
Sonntag, 25. November
Anpfiff: 17:00 Uhr
Einlass: 15:30 Uhr

Link: Karten-VVK zu den nächsten Spielen.

(gub)

Die Pressekonferenz in voller Länge

Umfrage

Alle Umfragen

Gelingt unserer Mannschaft am Sonntag gegen den LASK der dritte Bundesliga-Heimsieg in Serie?

Anzahl der Stimmen: 872
Ja, nach den Siegen gegen Mattersburg und die Admira gewinnen wir auch das 3. Ligaheimspiel unter Didi Kühbauer!
68%
Nein, es wird eine Punkteteilung.
16%
Nein, leider setzt es eine Heimniederlage.
16%
 

RAPID TV

Die grün-weiße Videoplattform präsentiert von IMMOunited - jetzt Rapid schauen!

WHATSAPP

Jetzt zu unserem kostenlosen Service - den SK Rapid Whatsapp News - anmelden!

TICKETS

Jetzt online Karten sichern!

FANSHOP

Jetzt bequem online einkaufen!

Tabelle

Team Spiele Tore Punkte
1. SK Rapid 10 +4 32
2. SV Mattersburg 10 -7 28
3. SCR Altach 10 +4 28
4. FC Admira 10 -20 22
5. TSV Hartberg 10 -18 22
6. FC Wacker Innsbruck 10 -19 20

Unser Leitbild