29.10.2018 11:48
Business Club, Pink Ribbon

16.700 Euro für Pink Ribbon

Das Heimspiel gegen den SV Matterbsurg Anfang Oktober stand ganz im Zeichen von Pink Ribbon. Denn als Pink Ribbon-Partner unterstützt der SK Rapid auch heuer die Initiative der Österreichischen Krebshilfe, die sich für die Krebsfrüherkennung und rechtzeitige Vorsorge einsetzt. Mit gutem Grund: Jedes Jahr erkranken rund 20.000 Frauen in Österreich an Krebs, wobei Brustkrebs mit etwa 5.500 Neuerkrankungen zu den häufigsten Formen zählt. Als österreichischer Rekordmeister, der sich zu gesellschaftlichem Engagement verpflichtet, möchte der SK Rapid deshalb seine Popularität nutzen, um gemeinsam zur Bewusstseinsbildung beizutragen.

So wurden beim Heimspiel fleißig Spenden gesammelt. Von Goodie Bags, die Estée Lauder zur Verfügung gestellt hat, bis zur Versteigerung nach Spielende, gab es ein umfangreiches Rahmenprogramm, das Pink Ribbon in den Vordergrund rückte (hier geht's zum ausführlichen Nachbericht). Mit Erfolg: Beim gestrigen Heimspiel gegen die Admira konnten wir nun einen Scheck in Höhe von 16.700 Euro an Pink Ribbon übergeben!

Fotos: Red Ring Shots

 

v.l.n.r.: Marion Pelzel (Brand Managerin Estée Lauder), Dr. Paul Sevelda (Präsident der Österreichischen Krebshilfe) und Petra Gregorits (SK Rapid Präsidiumsmitglied)